Mundyoga-Übungen und Einhornpipi

Der Sommer hat uns voll im Griff. Wir haben einige Festivals und Veranstaltungen bespielt und ein paar tolle Läden als Kunden gewonnen.

Beste Nachricht: Vielleicht und eventuell haben/bekommen wir für unsere Bambus Seifenblasenstäbe eine eigene Bambusplantage! Also…vielleicht verpachtet uns jemand ein kleines Stück Grün im Bremer Umland. Das klärt sich gerade und würde uns für 2020 ein bisschen mehr Sicherheit in der Bambusversorgung sichern. Derzeit haben wir ein paar nette Bremerinnen und Gewerbe, die uns Bambus abschneiden lassen. Dadurch müssen wir keinen behandelten „Baumarktbambus“ aus China mehr kaufen. Spart Transportwege und lasst sich besser Verarbeiten.

Mundyoga!

Was kommt nach „Nehmen Sie sich Zeit zu Blasen“ und „Freude ist analog“? Wie lässt sich unsere Kombination aus Seifenblasen für Erwachsene und Nachhaltigkeit gut zusammenfassen?

 

Jeder Immerstab und jede Blase dient der Entschleunigung. es ist eine Atemübung einen Blasring zu benutzen. Ich kannte mal eine Frau die ein Lied über den Mund geschrieben hat. Es ging um Freude. „Mit meinem Mund, da kann ich Küssen, mit meinem Mund kann ich viele schöne Sachen machen…und ich bring Ihn auch gern mal zum Lachen“

Mundyoga ist also: Küssen, Eisschlecken, Seifenblasen, Pfeiffen, Lächeln, Ballons aufblasen…sicher erweiterbar. Unter http://www.Mundyoga.de kommt Ihr zu unserem Instgram Account.

Was besonders schön war: Läden die sich melden und Ihren Kunden unsere Produkte zur Verfügung stellen wollen. Bisher fast Immer mit der eigenen Logo/Textgravur auf dem „Entschleunigungswerkzeug zum Bau von Seifenblasen“.

Besonders schön wenn jemand (die einen Immerstab hat) von uns völlig analog den Ladenbesitzern von uns erzählt hat.

Dann war da noch das JUWI Fest, ein von Studenten organisiertes „umsonst und draussen“ Festival-jede volle Stunde gab es Seifenblasen zum mitmachen. Die Verkäufe blieben hinter unseren Erwartungen-aber es war ein schönes Fest.

 

Die Bilde vom Fest kommen von dem freundlichen Eventfotografen Happy Thakko https://www.instagram.com/happythakko/

PS: Der Bandleder Julian Braun von der Band Jules Ahoi hat jetzt einen Immerstab.

Oh- es gbt in Bremen einen Ort den man die „Hemelinger Karibik“ nennt. Dort hat jemand ein paar Menschen zusammengetrommelt, die einen Raum für Festivalflair direkt an der Weser (mit Badestrand!) erschaffen haben. Eine Mischung aus Musik, Kultur und wirklich beachtenswerte Skulpturen aus alten Paletten. Etwas versteckt, wer es findet wird sich wundern!

 

Was sonst noch…wir hatten eine Einladung zu einem privaten Festival. Nach der Beschreibung die wir über Ecken gehört hatten sollte es dort „ganz besonders“ sein.

Ohne eine konkrete Vorstellung (gelockt von der Ansage das dort die Bremer Band „Brennholzverleih“ auftritt-die machen viel mit Blasinstrumenten…so wie wir) landeten wir in einem Garten. Dort stand ein Bett im angrenzenden Wäldchen, vor einem kleine Teich. Ein Buddah wachte darüber.

IMG_8603

 

Es gab Masken an Bäumen und eine Bühne, bei der die Traversen vier Bäume waren. Mit Tüchern bespannt und einem Orientteppich auf dem Boden.

 

Eine Frau im roten Kleid begeisterte sich über unsere mitgebrachten großen Immerstäbe (für grosse Blasen)-ein junger Mann mit einem Einhornkatzentshirt hat sich ein Glas Einhornpipi gesichert und Riesenblasen gemacht. https://www.instagram.com/p/ByLqqSOoaRi/?utm_source=ig_web_button_share_sheet

Und Brennholzverleih haben wir Immerstäbe mit der Aufschrift „Blasinstrument“ geschenkt.

Dann haben wir noch ein Imaginäre Einhorn an einen Vater verkauft. Seine ca. 7 jährige Tochte war irritiert, da es sich um ein Phantasieeinhorn handelte. Schwer zu erklären-aber es war sehr lustig.

Wir freuen uns immer über Anfragen von schönen Läden, Kneipen und Einladungen zu Open Air Veranstaltungen (Märkte, Festivals….) Info@kreativfaktor.com

Experimente: